Schlagwort-Archive: UK

Internet must be regulated

Liebe Regierung,

wie nach jedem dieser unnötigen und barbarischen Terroranschlägen, wird auch diesmal wieder aus der Mottenkiste der Placebos die Regulierung des Internet gefordert. Dabei hatte doch schon Douglas Adams orakelt:

I don’t think anybody would argue now that the Internet isn’t becoming a major factor in our lives. However, it’s very new to us. Newsreaders still feel it is worth a special and rather worrying mention if, for instance, a crime was planned by people ‚over the Internet.‘ They don’t bother to mention when criminals use the telephone or the M4, or discuss their dastardly plans “over a cup of tea,” though each of these was new and controversial in their day.

Aber  es muss jedes mal betont werden. Warum fordert May denn nicht ein Fahrverbot für Kleintransporter in der Stadt? Die eigentliche Tatwaffe war ja eher das Fahrzeug. Und Messer! Die gehen ja gar nicht mehr im Freien. Also den Verkauf und Besitz aller Klingen verbieten. Passt auch zu dem hässlichen Hipster-Vollbart-Trend der sich überall anbiedert.

Weltmacht 2.0

Liebe Regierung,

von einem der austrat und (wieder) Weltmacht werden wollte.

Was rauchen die Briten denn da heimlich im Unterhaus?

Haben beschlossen, ein globales Großbritannien aufzubauen

Ja nee, is klar. Das beschliesst man einfach so und dann kommt es auch. Optimismus nicht nur beim links fahren also.

Der feuchte Traum eines jeden Innenministers

Liebe Regierung,

sicherlich sabbert da schon jemand mit dem Blick in Richtung England, denn das Snooper’s Charter ist ja schon ein fettes Ding!

Den Browserverlauf eines jeden ohne richterlichen Beschluss für die letzten 12 Monate einsehen können? Kein Problem mit dem neuen Recht. Firmen müssen beim Entschlüsseln helfen, also absichtlich schlechte Crypto nutzen und Hintertürchen verteilen. Und Geräte Hacken ist nun erlaubtes Ziel.

Mehr könnte leider die Bevölkerung verunsichern, oder? Eigentlich ist es wieder fast jedem egal.