Schlagwort-Archive: Geoblocking

Oettinger bitte Geoblocken

Liebe Regierung,

der viel weggelobte EU-Kommissar Oettinger sollte doch besser einen ruhigen Posten ohne weitere öffentliche Auftritte bekommen. Könnte Mutti Merkel nicht ihr vollstes Vertrauen aussprechen? Hat ja bei anderen schon geholfen.

Jemand der so lernresistent sich für Geoblocking, Vorratsdatenspeicherung und gegen Netzneutralität ausspricht ist doch nur ein Büttel der alt-Industrie.

Und wie er auf die Idee kommt zukünftige Verbrechen mit den Methoden verhindern zu können? Nicht jeder TNT-Turbanträger ist doch so dämlich und schreibt die Stelle des Mittäters öffentlich aus.

Außerdem glaube ich nicht an Zurückziehen kann man das Werkzeug immer noch – einmal die Büchse der Pandorra in die Händer der Politik gegeben und das wars dann.

Also, liebe Regierung: Bitte diesen Kommissar einmal Endlagern.

Zurück zu Ländergrenzen im Internet

Liebe Regierung,

die nationale Denke in bezug auf das Internet funktioniert nicht. Nicht leider nicht, sondern den BitsSeiDank nicht.

Daher ist Geoblocking von Inhalten sowas von unangebracht und kann nur beim Tag der geistigen Umnachtung ein Thema sein.

Ein Anpassung der wohl seit der Erfindung des Buchdrucks unveränderten Geschäftsmodelle an die Realität und die neuen Möglichkeiten ist ja nicht der Sieg der Gratiskultur. Man kann auch heute noch mit guten Inhalten und einfacher Handhabung seinen Reibach machen. Es müssen nicht nur Katzenvideos überleben im Netz. Wenn das der Ansatz der Piraten ist, dann bin ich dafür. Nicht jeder Remix ist gleich der Untergang des Abendlandes, sondern Ausdruck von Kultur und Kunst und nicht zuletzt ein Lob und Antrieb für das Original.