Schlagwort-Archive: Europa

Nur Ja-Sager sind willkommen

Liebe Regierung,

das Nein der Niederländer wird nun gerne wieder mal als Beispiel gegen mehr Bürgerbeteiligung missbraucht.

  • Die Mehrheit hat ja gar nicht abgestimmt
  • Das Nein ist ja nur eine Anti-EU-Haltung ohne Bezug zur Frage
  • Wir sind nicht verpflichtend an das Nein gebunden
  • Der Vertrag ist ja eigentlich schon effektiv in Kraft
  • Der Bürger hat die Frage nicht verstanden
  • Das hilft nur den Rechten
  • Das hilft nur Putin
  • Das hilft gar keinem

Soviel zur ersten Zusammenfassung des Ergebnisses.

Hätte man womöglich einfach schon Jahre früher seine Bürger erst mal ehrlich und neutral informiert und dann gefragt, was wäre damals bei heraus gekommen? Nun ist es zu spät um zu jammern. Zurück auf Los, ziehen sie keinen Bonus ab.

Vom Recht sich ein Bild zu machen

Liebe Regierung,

wenn ihr in der EU wieder mal etwas harmonisieren wollt, hilft meist nur noch ducken oder aufspringen und protestieren. Diesmal geht es bei euch um die Panoramafreiheit, also diese selbstverständliche Recht von allem was ich so im Umfeld sehe straffrei auch Fotos machen zu dürfen.

Nun bedeutet Harmonisierung aber wie meistens der Rückschritt auf den kleinsten gemeinsamen Nenner. Deutschland würde also ein Land ohne Fotobücher, Postkarten und Fotokalender werden müssen. Jeder Hintergrund mit Gebäuden könnte ein rechtliches Problem werden. In Gebäuden geht schon mal gar nicht mehr.

Und kommerzielle Verwendung ist auch schon das Veröffentlichen für Freunde auf Facebook. Das Selfie ist tot! Schon heute ist ein Foto vom Brüsseler Atomium oder ein Nachtbild vom Eiffelturm nicht möglich.

Übrigens werden bei der Petition gegen so einen horrenden Unsinn noch Stimmen gebraucht. Meine habt ihr nun schon mal.

Europa ohne Panoramafreiheit

Liebe Regierung,

heute meine ich mal euch in der EU: Warum nicht einmal was von Deutschland abkupfern und die Panoramafreiheit für Fotos europaweit einführen? Ansonsten gilt dieser Widerspruch wohl:

Um nicht das Gesetz zu brechen, müssen theoretisch alle Architekten um Erlaubnis gebeten werden, eines ihrer Gebäude zu fotografieren. Und das bis 70 Jahre nach deren Tod!

Und wie soll das gehen? Hierzulande sind Aufnahmen von öffentlich zugänglichen Gebäuden durchaus gestattet. Muss ja nicht gleich eine kommerzielle Nutzung erlaubt sein, aber die Kunst ein schönes Abbild eines Gebäudes zu machen, das sollte drin sein. Ganz ohne Formalien und Abmahnungen.

Ausgesperrt mit Auszeichnung

Liebe Regierung,

eigentlich sollten sich doch die paar Politiker freuen, die auf der schwarzen Liste der Einreiseverbote von Russland gelandet sind. Das ist doch eine Art Auszeichnung für den Dienst an der Demokratie, wenn sich jemand so sehr auf die Füße getreten fühlt.

Sorgen machen müssten sich eigentlich die aalglatten restlichen Politiker, wenn sie dort gerade nicht aufgelistet sind.

Und es ist auch keine Eigenart der Russen solche Listen zu benutzen. Die NoFly-List der Amerikaner ist auch nicht gerade klein ausgefallen und auch dort erfährt man selber erst mal nicht das man dort drauf steht.

Die höchste Auszeichnung muss es also sein gleichzeitig auf beiden Listen zu erscheinen. Das ist dann wirklich ein ausgewogener Demokrat, der renitent seine freiheitlichen Werte vertritt. Also keine Sorge, Liebe Regierung, dort landet ihr sicher nie.

Oettinger beschwört Europa

Liebe Regierung,

die digitale Aufholjagd Europas und das Geo Blocking, das passt nicht zusammen, ich schwör! Da kann der Herr Oettinger noch so sehr bei jeder Rede eine andere Meinung vorlesen. Konsequent durchdacht erscheint mir das alles nicht mehr.

Und außerdem ist in den USA auch nicht alles Öl was glänzt. Dort sind noch millionen von analogen Nutzern unterwegs, die mit den klassischen AOL Datenträgern und dem Modem was wo quitschen tut.

Also soo schlecht steht Europa gar nicht da. Man sollte nur nicht so sehr die Politik an den Restriktionen spielen lassen. Ich will ein Daten-Grenzen-loses Europa!