Wahlbeteiligung bei Einheitsbrei

Liebe Regierung,

ihr habt ja Recht: Es gehen viel zu wenig Menschen wählen. Wenn es bald nur noch jeder zweite ist, wie rechtfertigt man da seine vermeintliche Mehrheit?

Aber es ist nicht die Kompliziertheit von Wahlen. Zwei Kreuzchen machen und Sonntags mal über den Tag irgendwann um die Ecke zum nächsten Kindergarten, Rathaus oder Schule laufen, das sollte drin sein. Auch die Bedienung des Mysteriums Briefwahl ist mit etwas Verstand zu besiegen. An den Dingen liegt es nicht, da braucht ihr bitte nichts dran zu verschlimmbessern.

Und erst recht bitte keine online Wahlen zu Bundestag und anderen Versammlungen. Das Misstrauen wäre immens und in Kombination mit der Vorratsdatenspeicherung wäre eine geheime Wahl schlicht unmöglich. Von möglicher Manipulation ohne jede Nachweisbarkeit mal abgesehen.

Wenn also niemand mehr sich die Mühe macht, den auszuwählen, der ihn dann die nächsten 5 Jahre verarschen darf, mag es einfach an euch und euren Versprechern liegen? Besonders zu Zeiten einer GroKo fehlt doch jegliche Profilierung der Regierenden. Irgendwie sind bei Tag alle Parteien grau.

[Gesamt:3    Durchschnitt: 4.7/5]