Vom Umgang mit Flüchtlingen

Liebe Regierung,

es gibt anscheinend noch eine große Lücke zwischen unsensibel und dem noch schlechteren Gebahren was man Flüchtlingen gegenüber anwenden kann. Erst werden die Bestimmungen so verschärft, man meint harmonisiert, das niemand mehr legal über Land in Deutschland ankommen kann. Dann werden die Küstenregionen so geschult, daß zum Beispiel in Hamburg an den Geschlechtsteilen das Alter bestimmt wird. Ein Haar zuviel und man wird abgeschoben, entspricht wohl nicht den Vorstellungen des Amts.

Nun muß man zwar steuerlich hier immer schon die Hosen herunterlassen, aber auf diese Weise die Willkommenskultur zu begehen ist einfach nur unwürdig. Wir sind ja kein katholisches Internat, sondern eine freiheitliche Gesellschaft und die kann auch mal Zuwanderung überleben, wenn nicht sogar benötigen.

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]