Handwäsche bei Facebook

Liebe Regierung,

was unsere Kanzlerin da von sich gab – Facebook so nützlich wie eine Waschmaschine – ist ja schon fast richtig. Mit dem Unterschied das so eine nützliche Sache wie eine Waschmaschine wenigstens eine Auswahl von Anbietern hat. Welche Marke Waschmaschine kann ich mir als Nutzer dann frei aussuchen. Bei der Social Media Plattform Facebook allerdings werde ich von einer massiven Marktmacht im Sinne von Friss oder stirb zu Facebook hin- oder weg getrieben.

Alternative Plattformen zum Beispiel auf Basis von diaspora ist immer noch nur etwas für nachdenkliche Minderheiten. Und solange öffentlich rechtliche Anbieter wie der hessische Rundfunk fast in jeder Sendung ihre Zuschauer zum mitmachen auffordern, natürlich via Facebook, ist das auch kein Wunder.

Wie wäre das, liebe Regierung: Alle staatlichen, oder öffentlich rechtlichen Anstalten bekommen mal ein Facebook Werbeverbot und müssen Logins und Kommentarfunktionen mal endlich wieder primär ohne das ganze Social Media zentraldegöns anbieten.

[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]