Schade um das schöne Geld

Liebe Regierung,

wenn der eco Recht behält und die Vorratsdatenspeicherung wirklich 600 Millionen Euro kosten wird, ist das viel und teure heiße Luft für nichts. Was hätte man dafür neue Polizisten für Jahre einstellen können, aber nein, wir setzen ja lieber auf Technik und Gigantomanie, sind ja in Deutschland.

Dabei sind die Vorgaben der VDS so handwerklich unsinnig, das es schon an eine Komödie erinnert, leider an eine die tragisch enden wird. Spätestens wieder mal vor dem Verfassungsgericht.

So ist eine Speicherung mit einem hohen Schutz vor dem Zugriff aus dem Internet auf vom Internet entkoppelten Rechnern mit Daten gerade aus dem Internet nur durch das beständige Ein- und Ausstecken von USB Sticks zu leisten. Viel Spaß dabei schon mal.

Und das Verschlüsseln von Daten erlaubt dann leider auch kaum eine effiziente Suche nach Inhalten, wenn die nicht betroffenen Daten dabei nicht entschlüsselt werden dürfen.

Aber ein Blitzgesetz musste es ja sein, wir können das. Genauso gut wie Musiktempel, Unter-Tage-Bahnhöfe oder Flughäfen.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]